Was ist Gewaltprävention?

Art. 1 GG besagt: „Die Ehre und Würde des Menschen ist unantastbar“. Dieses Grundrecht wird auch in der heutigen Zeit leider immer noch sehr oft verletzt und die persönlichen Grenzen des Einzelnen rücksichtslos überschritten.

Die Arten der Grenzüberschreitung in Form von psychischer und physischer Gewalt sind dabei sehr vielfältig.
Um einige Beispiele zu nennen:

  • Kinder werden durch übergriffiges Verhalten von Erwachsenen verhaltensauffällig,
  • Schüler/-innen werden von Mitschülern rücksichtslos gemobbt,
  • Mitarbeiter/-innen werden von Vorgesetzten sexuell belästigt,
  • Männer/Frauen werden von Ehepartnern verprügelt,
  • Passanten werden auf offener Straße überfallen,
  • Fahrgäste werden in öffentlichen Verkehrsmitteln angegriffen…

Es gibt noch viele andere Beispiele für Grenzüberschreitungen und Gewalttaten. Eines haben sie in der Regel alle gemeinsam, sie sind für die Betroffenen überaus belastend und haben meist gravierende Auswirkungen auf Körper und Geist. Ständige Angst, psychische Erkrankungen und Verlust der Lebensqualität sind nur einige der Folgen.

Hier bietet das Gewaltpräventionsprogramm der EWTO eine hilfreiche Möglichkeit, um sich besser vor Grenzüberschreitungen und Gewalttaten zu schützen. 

Gewaltprävention

Gewaltpräventionskurse für Kindergärten und Schulen

Auf Wunsch vieler Kinder, Eltern und Lehrer und angesichts des großen Bedarfs hat die EWTO in Zusammenarbeit mit Psychologen, Polizeibeamten, Lehrern, Erziehern und erfahrenen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsexperten spezielle Kurse zur Gewaltprävention entwickelt.

Von Geburt an werden Kinder ständig behütet und bewacht. Im Laufe der Entwicklung lernen sie, einzelne Aufgaben – wie Essen und Trinken oder Zähneputzen, zu übernehmen, um gesundheitliche Schäden abzuwenden.

Im Kindergarten- bzw. Schulalter ergreifen Eltern weitere Maßnahmen, um ihre Kinder vor möglichen Gefahren zu schützen. Schwimm- oder Verkehrsunterricht tragen zur Sicherheit bei.

Aber eines wird dabei viel zu oft vergessen: Was ist mit der möglichen Bedrohung durch andere Menschen? Gelingt es, die ersten Auseinandersetzungen positiv zu gestalten, steigt die Chance, dass das Kind mit einem gesteigerten Selbstbewusstsein weiter durch das Leben gehen wird. Wenn es diese aber negativ erlebt, wird es vielleicht unsicher und ängstlich in die Opferrolle abgleiten.

Die positive Entwicklung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls entscheidet darüber, ob ein Mensch sich frei entfalten kann. So wird er seine Ziele erreichen und ein glückliches und erfolgreiches Leben führen.

Fehlendes Selbstbewusstsein und mangelhaftes Selbstwertgefühl können zu schlechten Leistungen in der Schule, Perspektivlosigkeit und Isolation führen.

Unsere Gewaltpräventionskurse sorgen dafür, dass alle Teilnehmer/innen ihr Selbstbewusstsein deutlich steigern. Die Kinder und Jugendlichen bekommen die Möglichkeit, Konfliktsituationen erfolgreich zu bewältigen und ihr Leben gewaltfrei zu gestalten. Somit werden sie weder Opfer noch Täter von Gewalttaten.

Die Ziele unserer Gewaltpräventionskurse:

  • Grenzen ziehen, bewachen, verteidigen
  • Weder Opfer noch Täter werden
  • Anderen helfen
  • Selbstbewusst auftreten
  • Herausforderungen annehmen

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

Gewaltprävention

Gewaltpräventionskurse zur Steigerung von Selbstwertgefühl, Achtsamkeit und selbstbestimmten Handeln

(zur Unterstützung von psychotherapeutischen Behandlungen)

Sie sind kürzlich Opfer häuslicher/sexueller Gewalt geworden oder haben eine andere gewaltsame Erfahrung gemacht?
Sie benötigen dringend Hilfe?

Dann raten wir Ihnen sich zunächst an eine kompetente Ansprechstelle bzw. die Polizei zu wenden und sich von einem Arzt untersuchen zu lassen. Gewalttaten hinterlassen für gewöhnlich Spuren, die auf den Betroffenen Menschen gravierende Auswirkungen haben können.

Scheuen Sie sich nicht und holen Sie sich Hilfe.

WEISSER RINGAußenstelle Kreis Pinneberg

POLIZEI Dienststelle Uetersen, Marktstraße 34, Tel.: 04122/70530

Gewaltprävention

Sie befinden sich in psychotherapeutischer Behandlung und suchen nach einer geeigneten Möglichkeit, um Ihr Selbstbewusstsein zu stärken, Ihre Achtsamkeit zu schulen und Ihre Handlungsfähigkeit zu fördern?

Sie möchten mehr Selbstbestimmung in Ihrem Leben und sich besser schützen können?

Dann sind Sie bei uns richtig! Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und wir schauen, wie wir Ihnen am besten helfen können.

Wie gehen wir vor?

Durch ein vertrauliches Gespräch erfassen wir zunächst Ihre persönliche Situation. Mit zielgerichteten Verhaltensschulungen und situationsangepassten Rollenspielen arbeiten wir dann kontinuierlich an der Stärkung Ihres Selbstbewusstseins, während realitätsnahe praktische Übungen begleitend für eine Verbesserung des Selbstschutzes sorgen.

Die Ziele unserer Gewaltpräventionskurse:

  • Selbstbewussteres Auftreten
  • Bessere Wahrnehmung des Umfeldes
  • Besseres Einschätzen von Gefahrensituationen
  • Grenzen aufzeigen und bewachen
  • Anwendung von automatisierten Handlungsroutinen in Gefahrensituationen

Trauen Sie sich, sorgen Sie für mehr Sicherheit und Lebensqualität in Ihrem Alltag.

Gewaltprävention

Gewaltpräventionskurse für Firmen

Sie arbeiten in einem Beruf oder Umfeld, wo die Gefahr von psychischen und physischen Grenzüberschreitungen ein ständiger Begleiter ist und suchen für sich und Ihre Kollegen nach einer Weiterbildungsmöglichkeit zur Verbesserung der persönlichen Verteidigungsfähigkeit?

Sie möchten Ihren Mitarbeitern eine Weiterbildung ermöglichen, durch die die Wahrnehmung geschult, das Selbstbewusstsein gestärkt und die persönliche Verteidigungsfähigkeit verbessert wird?

Sie suchen eine Weiterbildungsmöglichkeit, möchten Ihren Horizont erweitern und einfach mal über den Tellerrand schauen?

Dann sind Sie bei uns richtig! Wir beraten Sie gern und erarbeiten gemeinsam ein individuelles Konzept, das Ihren Bedürfnisse entspricht.

Die Ziele unserer Gewaltpräventionskurse:

  • Selbstbewussteres Auftreten
  • Bessere Wahrnehmung des Umfeldes
  • Besseres Einschätzen von Gefahrensituationen
  • Grenzen aufzeigen und bewachen
  • Anwendung von automatisierten Handlungsroutinen in Gefahrensituationen

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

Gewaltprävention